Video der Woche: AC/DC mit ›High Voltage‹

-

Video der Woche: AC/DC mit ›High Voltage‹

- Advertisment -

Im Gedenken an Bon Scott, der gestern seinen 75. Geburtstag gefeiert hätte, schauen wir uns einen Fernsehauftritt von AC/DC aus dem Jahr 1975 an.

Ein sichtlich verwirrtes Studiopublikum weiß noch nicht so recht, was es denn anfangen soll mit dieser Band. Denn im Jahr 1975 war eine Schuluniform auf der Bühne eben noch kein Kult und auch ein Bon Scott mit Tattoos, geschnürtem weißen Ensemble und roter Fliege war noch keine Selbstverständlichkeit. Der war knapp ein Jahr zuvor zur Band gestoßen, als Nachfolger von Sänger Dave Evans.

https://youtube.com/watch?v=E-kO70b6U_A

Bald sollten sich die ersten Erfolge für die Band einstellen, HIGH VOLTAGE war bereits in Australien erschienen, T.N.T. sollte zwei Monate später, im Dezember 1975, folgen. Neben Fernsehauftritten wie diesen waren es vor allem die Live-Auftritte, die AC/DC halfen, in zuerst der australischen und später der weltweiten Musikwelt Fuß zu fassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Melissa Etheridge: ONE WAY OUT

Blick zurück nach vorn Lockdown. Langeweile. Lust auf Musik. Ganz so einfach hat es sich Melissa Etheridge nicht gemacht. Schon...

Ozzy Osbourne: NO MORE TEARS

Ende der 80er Jahre war Ozzy kaputt, doch 1991 kam er trocken und fit zurück. 1980 veröffentlichte Ozzy Osbourne ›Suicide...

Thrice – HORIZONS/EAST

Endlose Weiten Thrice machen auf ihrem mittlerweile elften Album alles richtig. Nur drei Jahre nach PLANS gehen sie den nächsten...

Sloper – PULVERISE

Nicht erschrecken! Schon die personelle Konstellation ist mit den zwei Schlagzeugern Cesar Zuiderwijk (Golden Earring), Mario Goossens (Triggerfinger), dem britischen...
- Werbung -

Ozzy Osbourne: NO MORE TEARS 30th Anniversary

30 Jahre tränenlos Im Zuge der Konzert-Promotion von NO MORE TEARS wollte der ehemalige Black-Sabbath-Sänger Ozzy Osbourne das erste Mal...

Lindsey Buckingham – LINDSEY BUCKINGHAM

Solodebüt nach Fleetwood Mac LINDSEY BUCKINGHAM ist das erste Soloalbum des langjährigen Fleetwood-Mac-Gitarristen und Songwriters, nachdem er vor gut drei...

Pflichtlektüre

Video der Woche: Lenny Kravitz – ›Whole Lotta Love‹ (Led Zeppelin-Cover)

Kommen sie zurück? Man weiß es nicht, aber neben...

DUNCAN EVANS – Alte Farben, neue Bilder

Dass sich Duncan Evans in den letzten Jahren als...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen